Jeder kennt es, wenn auf dem Spielfeld wieder lautstark gefordert wird, man solle doch bitte beim Verteidigen die Hände zusammen nehmen. Dabei handelt es sich um ein typisch deutsches oder europäisches Phänomen. Wer College-Lacrosse oder die Profi-Ligen in Nordamerika verfolgt, wird keinen einzigen Spieler finden, der die Hände beim verteidigen zusammennimmt. Aber wie ist das möglich? Und warum wird den Spielern in Deutschland zu oft von Beginn an beigebracht, man müsse die Hände in der Defense zusammennehmen?

Genau aus diesem Grund gehen wir in diesem kleinen Beitrag auf die Regel 72 der FIL im Herren-Lacrosse ein: den Cross-Check. Dieser wird vor allem in den unteren Ligen und von unerfahrenen Schiedsrichtern völlig falsch interpretiert.

Im Regelwerk wird die Regel des Cross-Checks wie folgt beschrieben:


72.1 A player may not check an opponent with that part of the handle of his crosse that is between his hands, either by thrusting his crosse away from him or by holding it extended from his body.

Rule 72 Cross-Check

Ein Spieler darf also seinen Gegner nicht mit dem Teil des Griffs seines Schlägers checken, der sich zwischen seinen Händen befindet, entweder indem er seinen Schläger von sich wegstößt oder indem er ihn ausgestreckt vor seinen Körper hält. Wichtig dabei ist vor allem das Wort „Checken“. Kommt es bei einem Dodge zu Körperkontakt, ist es jedoch durchaus erlaubt den Gegenspieler mit dem Teil des Schlägers aufzunehmen und auch aktiv wegzudrücken, der zwischen den Händen liegt.

Gleiches gilt übrigens auch im Eishockey, bei dem das Foul „Cross-Check“ ebenfalls existiert aber nur bei aktiven Bodychecks gepfiffen wird und nicht beim aktiven verteidigen eines Gegenspielers. Schaut man Lacrosse auf höherem Niveau, ist es so gut wie unmöglich, beim aktiven Verteidigen des ballführenden Gegenspielers ein „Cross-Check-Foul“ zu begehen. Dieses wird eigentlich nur bei Bodychecks oder Checks zum Helm gepfiffen.

Final lässt sich sagen, dass das Verteidigen mit Händen zusammen nicht nur doof aussieht, sondern dass dadurch die Defense schlichtweg deutlich schwerer wird. Cross-Checks sind durchaus ein probates Mittel, um ordentliche und gute Defense zu spielen und werden daher hierzulande oft zu unrecht kritisiert und abgepfiffen.

#rescuethecrosscheck

Posted by DLAXN