1. Landesliga Baden-Württemberg der Damen

Am Samstag fand ein Doppelspieltag für die Spielgemeinschaft Heilbronn/Stuttgart B statt. Zuerst traten sie gegen die Spielgemeinschaft aus Konstanz und Mannheim an und anschließend folgte ein Spiel gegen die Mannschaft aus Freiburg. Die Heilbronner und Stuttgarter Spieler, die in der Tabelle punktgleich mit der SG Konstanz/Mannheim sind, durch die Tordifferenz jedoch auf Platz 4 stehen, konnten sich im Spiel das erste Tor sichern. Durch ein Eigentor ihres Goalies, wurde jedoch nach 11 Minuten der Ausgleich wieder hergestellt. Es schien, dass die SG Heilbronn/Stuttgart B diesen Patzer nicht auf sich sitzen lassen konnten und so gehörte das zweite Quarter ihnen. 5 Tore kassierte Konstanz/Mannheim ohne Gegenwehr der Tabellenzweiten. Das erste Quarter nach der Halbzeitpause verlief ruhig, wobei jeweils nur ein Tor fiel. In den letzten 15 Minuten konnte sich Heilbronn/Stuttgart B nochmal aufraffen und die letzten drei Treffer erzielen. Trotzdem gehörte das letzte Tor des Spiels Konstanz/Mannheim, die sich sicherlich ein knapperes Ergebnis erhofft hatten. In den letzten 5 Sekunden konnten sie noch auf insgesamt drei Tore aufgeholen. Das Endergebnis zeigte überlegende Heilbronnerinnen und Stuttgarterinnen mit 10:3.

So sehen Sieger aus

Das Anschlussspiel der SG Heilbronn/Stuttgart B fand gegen Freiburg statt. Hier musste die Spielgemeinschaft gegen den Tabellenersten ran. Nach bereits 30 Sekunden konnten die Spitzenreiter das erste Tor erzielen und so zeigen, wer das Spiel führen wird. Die SG konterte relativ schnell mit einem Gegentor, konnte aber kein weiteres Tor im ersten Quartern schießen. Nach einem Time Out im zweiten Quarter, konnten sie einen weiteren Schuss verwandeln, doch die Freiburgerinnen trafen in der Zwischenzeit 7 Tore. Im dritten Quarter schwächelten beide Teams etwas, da jeweils nur ein Tor geschossen wurde. Zum letzten Quarter wurde Freiburg aber wieder wach und konnte 5 weitere Tore erzielen. Heilbronn/Stuttgart B gab aber nicht kampflos auf und verwandelte zwei weitere Schüsse und beendeten ihr zweites Spiel für den Tag mit 5:14.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.