1. Bundesliga Nord der Damen

Für die Damen aus Hamburg standen dieses Wochenende direkt zwei Spiele an. Jaana Mattwig hat eine Zusammenfassung des Wochenendes aus Sicht der Hamburgerinnen geschrieben.

„Der Einstieg in die Rückrunde erfolgte für die 1. Lacrosse Damen direkt mit einem „Doppelspiel-Wochenende“. 
Zuerst ging es am 30.3. nach Kiel, um bei bestem Lacrosse Wetter auf dem „Kieler Acker“ (Naturrasenplatz) zu spielen. Die Hamburg Warriors starteten stark ins erste Quarter, so dass sie nach den ersten 15 Minuten bereits mit 5:0 führten. Im 2. und 3. Quarter wurde des öfteren der Kieler Torwart abgeschossen. Trotzdem stand es am Ende 16:2 für Hamburg – ein deutliches Ergebnis.

Weniger als 24 Stunden später machten sich die Damen auf den Weg nach Bielefeld, um ein weiteres Auswärtsspiel zu absolvieren. Nachdem das Hinspiel gegen Bielefeld aufgrund von Krankheiten kurzfristig von der gegnerischen Mannschaft abgesagt wurde, freuten sich die Hamburgerinnen auf eine erste Begegnung mit dem Bielefelder Team in der Saison 18/19. Auch dieses Spiel dominierten die Hamburger Damen von Anfang an. Zur Halbzeit stand es bereits 17:1 . Trotz dieses klaren Torverhältnisses ließen die Hamburger nicht locker. Sollte es am Ende der Saison ein Kopf an Kopf Rennen mit dem deutschen Vizemeister Hannover geben, ist das Torverhältnis von großer Bedeutung. Die Hamburgerinnen schossen und trafen also auch in der zweiten Halbzeit weiter auf das gegnerische Tor und erzielten somit einen Endstand von 30:1.“

Jaana Mattwig

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.